Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege

Mit der Kurzzeitpflege und der Verhinderungspflege hat der Gesetzgeber zwei Möglichkeiten geschaffen, die Pflege kurzzeitig in die Hände von anderen Pflegepersonen zu geben. Sowohl Kurzzeit- als auch Verhinderungspflege können jeweils bis zu maximal 28 Tage im Kalenderjahr bei der Pflegekasse beantragt werden.

 

Voraussetzung bei der Verhinderungspflege ist in der Regel eine Pflegestufe und dass der/die Pflegebedürftige bereits mindestens 6 Monate gepflegt wurde.

Bei der Kurzzeitpflege haben Sie den Anspruch mit Erhalt einer Pflegestufe.

Diese Tage können auf das Jahr verteilt werden, d.h. es müssen nicht 28 Tage am Stück in Anspruch genommen werden.

 

Die Pflegekosten werden bis zu einer Gesamtsumme in Höhe von € 1.612,00 für 28 Tage* von der Pflegekasse übernommen.

* Ab dem 01. Januar 2015 wird gesetzlich klargestellt, dass der im Kalenderjahr bestehende, noch nicht verbrauchte Leistungsbetrag für Verhinderungspflege auch für Leistungen der Kurzzeitpflege eingesetzt werden kann. Dadurch kann der Leistungsbetrag der Kurzzeitpflege maximal verdoppelt werden; parallel kann auch die Zeit für die Inanspruchnahme von 4 auf bis zu 8 Wochen ausgeweitet werden. Der für die Kurzzeitpflege in Anspruch genommene Erhöhungsbetrag wird auf den Leistungsbetrag für die Verhinderungspflege angerechnet.

Die v. g. Voraussetzungen sind nicht gegeben?

Auch dann besteht die Möglichkeit einer Kurzzeitpflege, sei es für ein Wochenende oder für einen längeren Zeitraum. Die Abrechnung erfolgt dann gemäß Preisliste.

Rehabilitative Kurzzeitpflege

 Mit unserem Konzept für rehabilitative Kurzzeitpflege helfen wir vor allem Menschen nach einem stationären Krankenhausaufenthalt, ihre Mobilität und Selbständigkeit für zu Hause wieder zu erlangen. Mit diesem Angebot der rehabilitativen Kurzzeitpflege schließen wir eine Lücke der Versorgungskette zwischen Krankenhaus, Rehabilitationsklinik und Ihrem Zuhause. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, individuell mit uns Ihren Aufenthalt zeitlich zu planen. Wir ermöglichen Ihnen die Förderung Ihrer Selbständigkeit und Mobilität sowie sich körperlich und seelisch bei uns zu erholen. Um Ihren Genesungsprozess zu unterstützen, verwöhnt Sie unsere Küche täglich mit frischen und kulinarischen Köstlichkeiten. 

Des Weiteren bieten wir Ihnen: 
  • einen individuell abgestimmten Therapieplan
    
    
    
  • eine Überleitung in Ihr Zuhause
    
    
    
  • eine Überleitung in eine Anschlussheilbehandlung
    
    
    
  • Organisation von Hilfsmitteln
    
    
    
  • Organisation von Dienstleistungen
    
    
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Pflegezentrum Haus Gehrden

Anrufen

E-Mail

Anfahrt